Hilfe – für eine bessere Zukunft

Unsere Hilfe kommt an

Mit Spendengeldern konnten bereits erste Hilfsprojekte erfolgreich initiiert werden:

Einkommen für Frauen

A1
A3
A2
Teller im Einsatz
Sal Blätter

Der Verein hat ein Projekt in Dhading Besi/BP Gaun unterstützt, das Frauen ermöglicht, ein Einkommen zu erzielen. Aus den Blättern des Salbaums werden Teller genäht. Die Teller ersetzen Einweggeschirr aus Plastik und sind kompostierbar. Der Verein hat 6 Maschinen gekauft und bis zu 300 Frauen erhalten eine Ausbildung. Die Ausbildung entspricht den Fähigkeiten der Frauen, die weder lesen noch schreiben können. Mit dem Einkommen steigen diese Frauen nicht nur in der gesellschaftlichen Stellung, sie sind damit auch in der Lage, ihren Kindern eine Schulausbildung zu ermöglichen.


 

Kariesprophylaxe

k5
k2
k4
K1
K6
k3

ur Vorbeugung von Karies wurde in Zusammenarbeit mit der Zahnärztin Frau Dr. Nicole Dörr aus Schwäbisch Hall den Waisenkindern des CFO Kinderdorfs in Dhading Besi gezeigt, wie man in 3 Minuten die Zähne professionell reinigt. Dazu wurden Färbetabletten verteilt, die mit lila Farbe zeigten, wo Plaque sitzt. Nach 3 Minuten gründlichem Putzen war die Farbe verschwunden. So konnte jedes Kind erkennen, wie wichtig es ist, die Zähne gründlich und professionell zu putzen. Jedes Kind bekam außerdem eine Zahnbürste und Zahnpasta geschenkt.

 


 

Unser Musterhaus ist fertig gestellt!

Haus
Haus8
Haus1
Haus9
Haus10
Haus2
Haus3
Haus5
Haus4
Haus7
Haus6

Unser Musterhaus ist fertig gestellt!
Es muss nun noch vom Priester geweiht werden, dann zieht die Familie ein.

 


 

Rauchfreie Öfen für Häuser in die Landbevölkerung

Traditionell kocht und heizt die nepalesische Landbevölkerung mit offenem Feuer ohne Rauchabzug. Das führt sehr häufig zu Atemwegs- und Augenerkrankungen. Unser Partner hat einen geschlossenen Ofen mit Heizfunktion entwickelt, der auch in die Bergdörfer transportiert werden kann, die nur zu Fuß erreichbar sind. 100 Öfen konnten schon gekauft werden und werden in Nepal von unserem Partner in Dhading an bedürftige Familien verteilt.

ofen4
ofen1
ofen3

 


 

Erdbebensicheres Fachwerkmusterhaus errichtet

Emil von Elling, Architekt und Inhaber der Fachwerkhausfirma Emil von Elling, war mit uns in Nepal um vor Ort ein von ihm und seinen Architekten entwickeltes erdbebensicheres Musterhaus zu errichten. Ziel war es auch, den einheimischen Handwerkern das Wissen um eine erdbebensichere Konstruktion zu vermitteln.

Diese nepalesische Familie hatte durch das Beben alles verloren. Gleichzeitig wurde der Ehemann so schwer verletzt, dass er ein Pflegefall geworden ist. Sie stellten uns das Baugrundstück für das erdbebensichere Musterhaus zur Verfügung, so dass wir damit gleichzeitig mit dem Musterhaus der Familie ein neues Heim geben konnten.

Wichtig für den Architekten und Zimmermann Emil von Elling war der Wissenstransfer und die frühzeitige Einbindung der einheimischen Handwerker. Nur so werden sie später in der Lage sein mit den Mitteln und der Technik vor Ort eigenständig erbebensichere Häuser zu bauen. Das Musterhaus wird jetzt von den angelernten Handwerkern vollendet.

 


 

Ausbildungswerkstatt für erdbebensicheres Bauen

Allein im Bezirk Dhading sind durch das Erdbeben 80.000 Häuser komplett zerstört worden. Es ist wichtig, dass der Wiederaufbau erdbebensicher erfolgt, denn das nächste Erdbeben kommt bestimmt. Geplant ist daher eine Ausbildungswerkstatt zu errichten, in der die Nepalesen geschult werden, erbebensichere Fachwerkhäuser zu bauen. Für die Ausbildung hat wieder das Unternehmen Emil von Elling seine Unterstützung zugesagt. Das Grundstück dafür ist bereits vorhanden und unser Partner vor Ort Ramesh Dhamala, Präsident von Dhading wird dafür sorgen, die Konstruktionen dann in die Bergdörfer zu bringen.


 

Küche für das Waisenhaus in Kathmandu

Im sogenannten Dropping Center in Kathmandu werden Kinder untergebracht, die von der Polizei auf der Straße aufgegriffen werden. Von dort werden Eltern oder Verwandte der Kinder gesucht. Wenn niemand gefunden wird, werden sie in einem Waisenhaus untergebracht. Dank einer großzügigen Spende über 1.600 € konnte nun die Küche im Dropping Center gebaut werden und die Versorgung der Kinder ist sicher gestellt.


 

Jetzt helfen

Spenden

Kontakt aufnehmen

Kontakt

News

Besuch des Unternehmens “Emil von Elling & Sohn” in Winsen/Luhe

Maschine 1
Maschine 3
Maschine 2
Ramesh und Emil
Generator

Emil von Elling hat den Verein “namaste” bereits beim Aufbau des Musterhauses mit erdbebensicherer Baukonstruktion in Fachwerkbau in Bhaktapur unterstützt. Jetzt geht es weiter! Emil von Elling hat eine holzverarbeitende Produktionslinie zusammengestellt und mit dem Verein “namaste” wird eine Produktionshalle für das CFO Kinderdorf in Dhading Besi/Nepal gebaut. Dort kann ausgebildet und die Fachwerkkonstruktion produziert werden! Wir sagen dafür Emil von Elling „Herzlichen Dank“! Mit Emil von Elling und Ramesh Dhamala