Spenden retten Leben. Jeder Euro zählt!

Spenden

Ihre Spende rettet Menschenleben.

Durch die verheerenden Naturkatastrophen haben Millionen Menschen ihr Zuhause verloren. Helfen wir ihnen dort vor Ort, damit sie ihr Land nicht verlassen müssen. Geben wir ihnen Hoffnung und die Kraft, damit sie ihr Land wieder aufbauen können.
Ihre Spende, egal in welcher Höhe, rettet Menschenleben. Darum spenden Sie bitte jetzt.

Wir von namasté und das nepalesische Volk danken Ihnen ganz herzlich dafür.

Spendenbescheinigungen

Für alle Spenden, die in der Steuererklärung als Sonderausgaben geltend gemacht werden, verlangt das Finanzamt eine Spendenbescheinigung. Bei Beträgen bis zu 200 Euro reicht in der Regel allerdings ein sogenannter vereinfachter Spendennachweis aus. Hierfür können der Überweisungsträger oder der Kontoauszug in Kopie eingereicht werden.

Ist der Betrag höher als 200 Euro brauchen Sie eine Spendenbescheinigung von uns, die wir Ihnen gerne zusenden.
Damit wir Ihre Spende zuweisen können, geben Sie im Formular bitte den Namen des Kontoinhabers an

Jetzt spenden

Zahlungsmethode auswählen
Persönliche Informationen

Bitte überweisen Sie Ihren gewählten Betrag an:

Verein für nepalesische-deutsche Hilfe e.V.
IBAN: DE98 6005 0101 0001 1135 01
BIC: SOLADEST600

Damit wir Ihre Spende zuweisen können, geben Sie im Formular bitte den Namen des Kontoinhabers an.

Spendensumme: 20,00€

Mit dem Absenden Ihrer Spende erklären Sie sich mit der Verarbeitung Ihrer angegebenen Daten zum Zweck der Bearbeitung Ihrer Spende einverstanden (Datenschutzerklärung).

News

Besuch des Unternehmens “Emil von Elling & Sohn” in Winsen/Luhe

Maschine 1
Maschine 3
Maschine 2
Ramesh und Emil
Generator

Emil von Elling hat den Verein “namaste” bereits beim Aufbau des Musterhauses mit erdbebensicherer Baukonstruktion in Fachwerkbau in Bhaktapur unterstützt. Jetzt geht es weiter! Emil von Elling hat eine holzverarbeitende Produktionslinie zusammengestellt und mit dem Verein “namaste” wird eine Produktionshalle für das CFO Kinderdorf in Dhading Besi/Nepal gebaut. Dort kann ausgebildet und die Fachwerkkonstruktion produziert werden! Wir sagen dafür Emil von Elling „Herzlichen Dank“! Mit Emil von Elling und Ramesh Dhamala